Sauberfischer

Sauberfischer

Würdest du Müll von Fremden aufheben, wenn du ihn bei einem Spaziergang auf der Straße oder in einem Gewässer siehst? Nur die wenigsten tun das. Vom Ekelfaktor abgesehen, fehlt oft auch der Anreiz: Keine Dankbarkeit, keine Anerkennung, keinen Gegenleistung und der Urheber wird bei nächster Gelegenheit sicher wieder Müll irgendwo hinschmeißen.

Städte und Kommunen kennen dieses Problem zur Genüge. Sie müssen Menschen hauptamtlich dafür einstellen den Müll anderer wegzumachen. Doch Hamburg hat für seine Gewässer jetzt eine gute Ergänzung gefunden: Die Stadt verleiht kostenlose Kajaks um auf der Alster und den Kanälen der Stadt zu schippern. Im Gegenzug verpflichten sich die Nutzer:innen Müll, der ihnen während der Fahrt begegnet, einzusammeln. Auf diese Weise wurden allein 2020 schon 3 Tonnen Müll aus den Gewässern gefischt.

Eine schöne, kreative Idee der Stadt. Gerade Gewässer sind für ein Entsorgungsunternehmen nämlich nur mit großem personellem und zeitlichem Aufwand sauber zu halten. Aber wenn viele mithelfen, ist es kein Problem mehr :-)