Reha für alle

Nach einem schweren Trauma, egal ob physisch oder psychisch, wird meistens eine Reha verschrieben. Mehrere Tage an einem Ort, wo alles auf die Erholung von den Leiden hin ausgerichtet ist. Doch nicht nur Menschen, auch Tiere können solche Traumata erleben, müssen damit aber meistens selbst fertig werden.

Die heutige gute Nachricht handelt von einer Meeresschildkröte aus Isreal, die Glück im Unglück hatte: Nachdem sich ein Angelhaken in ihrem Maul verfangen hatte und dafür gesorgt hat, dass sich ihre Lungen mit Wasser füllten, wurde sie noch rechtzeitig von Fischern gefunden. Die Fischer brauchen sie zum "Sea Turtle Rescue Center" im Nationalpark südlich von Tel Aviv, wo sich die angeschlagene Meeresschildkröte fast sieben Monate von ihrem Leid erholen musste. Erst vor wenigen Tagen konnte die 20 bis 30 Jahre alte Schildkröte wieder erholte ausgewildert werden; ein bewegter Moment für die Pfleger:innen.

Um es kurz zu sagen: Ich liebe Nachrichten mit Happy End! :-)