Nachahmen erwünscht!

Nachahmen erwünscht!

Ich habe vor einigen Monaten schon einmal von der Wichtigkeit und Notwendigkeit begrünter Flächen in Innenstädten geschrieben. Die letzten Tage haben es wieder einmal deutlich gemacht, wie wichtig kühlende Grünflächen sind. Wer bei großer Hitze einmal durch einen Wald spaziert ist, weiß wovon ich rede.

Jedenfalls plant die Stadt Duisburg nach und nach ihre Bushaltestellen zu begrünen. Mittlerweile zieht auch Frankfurt am Main mit ihrem Projekt "Blühende Haltestellen" nach. Auf den Dächern der Haltestellen werden sogenannte "extensive Sedumpflanzen" gepflanzt, die sehr wetterbeständig und insektenfreundlich sind. Wasserrückhaltespeicher sorgen auch in trockenen Phasen für eine lebendige Blütenpracht auf den Dächern. Zusätzlich zum Kühlungseffekt und der Artenvielfalt, verbessern die Pflanzen auch die Luftqualität in der Innenstadt; auch der Feinstaubbelastung durch den Verkehr wirken sie entgegen. Zusätzlich testet man eine vertikale Begrünung an den Rückwänden der Haltestelle, die über Wassertanks in den Sitzflächen bewässert werden.
Die Frankfurter sind jetzt schon führend bei der Nutzung alternativer Verkehrsmittel. Nirgendwo sonst fahren die Menschen öfter mit ÖPNV, Fahrrad, Tretroller oder eScouter.

Bleibt nur zu Hoffen, dass diese Bestrebungen nicht durch Vandalismus zunichte gemacht werden. Aber das ist ein eigenes Thema für sich. Der Mensch ist halt immer noch die Ursache seiner meisten Probleme. Immerhin wird es auch immer Menschen geben, die mit gutem Beispiel vorangehen :-)