Kamel-Bibliothek

Kamel-Bibliothek

Kamele sind ja nicht gerade für ihre Intelligenz bekannt, aber sie schaffen es große Lasten mehrere Kilometer durch eine Wüste zu schleppen, ohne Wasser dabei zu sich nehmen zu müssen. In den arabischen Wüstenländern sind sie deswegen seit Jahrhunderten das bevorzugte Transportmittel in endlegenden Regionen.

Eines dieser wunderbaren Lastentiere ist das Kamel Roshan, das zwar selbst nicht besonders belesen ist, aber trotzdem mit ganz vielen Büchern im Gepäck durch die Wüste Pakistans läuft. Als "mobile Kamel-Bibliothek" trägt Roshan regelmäßig Bücher in abgelegene Dörfer, um den Kindern dort so einen Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Wegen der Pandemie sind nämlich auch in Pakistan die Schulen aktuell geschlossen und Internet gibt es dort noch lange nicht überall.

Schlechtes Internet ist anscheinend nicht nur ein Problem in deutschen Haushalten, wenn es um das Thema Home-Schooling geht. Natürlich ist die Situation in Pakistan noch wesentlich schwieriger als bei uns, darum ist so ein Angebot, wie das von Kamel Roshan auch so wichtig und wertvoll. Bildung ist ein hohes Gut und in vielen Teilen der Welt noch keine Selbstverständlichkeit. Wo würden wir in Europa ohne unser breites Bildungssystem stehen? Ohne Bildung keinen Fortschritt, das gilt für die wirtschaftliche ebenso wie für die kulturelle Entwicklung einer Gesellschaft. Schon vor mehreren Tausend Jahren hat der griechische Philosoph Platon gesagt: "Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen." :-)