Game Changer

Game Changer

Der britische Street-Art-Künstler Banksy hat sich vor allem mit seinen sozialkritischen Grafitis einen Namen gemacht, die er heimlich an markante Flächen überall auf der ganzen Welt sprüht. Ab und zu malt er auch ganz klassisch auf Leinwände und versteigert diese Werke. Für ganz großes Aufsehen hat dabei ein Gemälde geführt, dass sich kurz nach der Auktion zur Häfte selbst geschreddert hat. Seine Gemälderheie "Mediterranean Sea View 2017" konnte für 2,5 Millionen Euro versteigert werden. Von dem Geld stiftete er Sea-Watch ein von ihm lackiertes Schiff zur Seenotrettung.

Zur Würdigung des Einsatzes von Krankenschwestern und Ärzten während der Corona-Zeit, schenkte er dem Krankenhaus in Southampton ein Gemälde mit dem Titel "Game Changer". Es zeigt ein Kind, dass mit einer Krankenschwester-Puppe im Superheldengewand spielt, während Superman- und Spiderman-Puppen im Mülleimer liegen. Dem Gemälde lag noch ein Zettel von Banksy bei auf dem stand: "Danke für alles, was ihr macht. Ich hoffe, das (hier) erleuchtet diesen Ort ein bisschen, obwohl es nur schwarz-weiß ist." Dieses Gemälde wurde nun versteigert und brachte einen Rekordpreis von 19,5 Millionen Euro ein; das Geld soll "zu einem beträchtlichen Teil" dem britischen Gesundheitsdiensten zugute kommen. Das Auktionshaus teilte mit, dass eine Reproduktion des Bildes weiter an der Wand des Southampton General Hospital hängen bleiben soll.
Aus urheberrechtlichen Gründen darf ich das Bild nicht direkt auf meiner Homepage einbinden, darum hier ein Link zum Bild: https://cdn.cnn.com/cnnnext/dam/assets/200506214319-bansky-game-changer-tease-image.jpg

Und da heißt es oft, Kunst würde nichts bewirken. Dass Kunst durchaus ein "Game-Changer" sein kann, beweist Banksy mit seinen Aktionen immer wieder. Und keiner weiß, wer sich hinter dem Pseudonym verbirgt. Er verbirgt seine wahre Identität und verzichtet damit auf den Ruhm. Ich finde diesen Künstler einfach nur erfrischend inspirierend :-)