Das Licht am Ende des Tunnels

Das Licht am Ende des Tunnels

Die kommenden und lang erwarteten Corona-Impfstoffe sind nun auf dem Weg gebracht und ein Ende dieser leidigen Krise, die uns spätestens seit März fest in ihrem Würgegriff hält, ist in Sicht; das Licht am Ende des Tunnels.

Doch wie wird die Zeit nach der Pandemie sein? Wie weit gelingt es uns, zum ursprünglichen Verhalten wieder zurückzukehren und wo wollen wir das vielleicht gar nicht mehr?
Das sind Fragen, die sich wohl jede/r einzelne von uns Stellen muss. Christine Urspruch, die vor der Krise als Schauspielerin gearbeitet hat, kommentiert es so: "Es wird ein neues Leben sein, sicherlich, aber eines was uns hoffentlich alle auch wieder glücklich machen kann und noch vorne blicken lässt."

Ich liebe den ungeschminkten Optimismus dieser Frau, die schon seit Monaten ihren eigentlich Beruf nicht mehr richtig ausüben kann und auch noch nicht absehen kann, wann und in welcher Form es wieder soweit sein wird.
Auch ich fange an, mir mehr und mehr diese Fragen zu stellen, möchte aber unbedingt verhindern in Melancholie zu verfallen und der Vergangenheit hinterherzutrauern. Der Blick noch vorne ist es, der mir Hoffnung macht! Keine Ahnung, ob ich jemals wieder so selbstverständlich jedem fremden Menschen die Hand geben würde, wie vor der Krise, aber ich freue mich jetzt schon auf jede Umarmung der Menschen, die mir -im wahrsten Sinne des Wortes- nahe stehen (werden) :-)