Büro mal anders

Die Corona-Pandemie ist immer noch nicht vorbei. Das wird vermutlich auch so bleiben, bis ein zuverlässiger Impfstoff flächendeckend zur Verfügung steht...
Darunter leiden nach wie vor viele Branchen der Freizeitkultur. Zwar können Veranstaltungen, Freizeitparks und Schwimmbäder unter Einhaltung bestimmter Auflagen (noch) stattfinden bzw. öffnen, doch oft lohnt sich der Betrieb dann kaum noch. Hinzu kommt, dass viele Menschen das Risiko nicht eingehen möchten; gerade jetzt, wo die weltweiten Infektionszahlen wieder steigen.

Ein Freizeitpark in Japan hat eine geniale Idee, um die Einnahmeverluste durch ausbleibende Besucher ein wenig zu kompensieren: Für umgerechnet 12,-€ kann man dort an ungewöhnlichen Orten sein Büro einrichten; freies WLAN inklusive. Office am Pool oder in einer Riesenrad-Gondel; so macht die Arbeit gleich doppelt Spaß.

©Tagesschau.de

Letzten Sonntag bin ich - nach sehr langer Zeit wieder - mit dem ICE gefahren. Weil ich sehr früh gebucht habe, konnte ich einen "Super-Sparpreis" buchen: Für 40,-€ 1. Klasse von Düsseldorf nach Nürnberg; Sitzplatzreservierung inklusive. Wegen Corona werden die Züge und Abteile nicht voll besetzt, sodass ich tatsächlich ein eigenes Abteil für mich alleine hatte. So konnte ich ganz bequem an einem Tisch sitzen und mit dem gratis WLAN meiner Arbeit nachgehen, während draußen - im wahrsten Sinne des Wortes - die Welt an mir vorbeizog :-)
Eine schöne Erfahrung war das! Ob ich wohl auch noch irgendwann die Gelegenheit bekomme, in einer Riesenrad-Gondel zu arbeiten?