Artenvielfalt

Artenvielfalt

Magst du Pilze? Also abgesehen von Steinpilzen, Pfifferlingen und Champinons kenne ich keine essbaren Pilze. Dafür kenne ich aber Schimmelpilze ganz gut, denn die wachsen so ziemlich überall ganz prächtig...
Doch es gibt über 5.000 verschiedene Pilzarten in Deutschland mehr als 23 davon sind essbar, die meisten davon zählen zu den Schimmelpilzen.

Doch einer von ihnen stach vor kurzem besonders heraus, nämlich der "Duftende Venus-Ellerling". Er ist wohl sehr gut an seinem Geruch zu erkennen. Zuletzt war die vom aussterben bedrohte Pilzart 1977 in Nordbayern gesichtet worden; seitdem nicht mehr. Erst vor kurzem entdeckten Forscher ihn wieder im Bayrischen Wald. Das ist ein gutes Zeichen, denn es zeigt, dass die Artenvielfalt dort wieder ein hohes Niveau erreicht hat.

Artenvielfalt ist ein wichtiger Indikator für ein gesundes Ökosystem. Monokulturen, Pestizide und eingeschleppte Lebensformen haben in den letzten Jahrzehnten eher für einen Rückgang der Artenvielfalt gesorgt. Erst seit einiger Zeit ist das Bewusstsein für mehr wilde Naturflächen und Mischwälder in den Fokus gerückt, die eine Rückkehr der Artenvielfalt begünstigen. Ein Weg, der sich anscheinend schon bezahlt macht :-)