Altlasten

Altlasten

Während des ersten (oder zweiten?) "Lockdowns" habe ich schon einmal darüber berichtet, dass die Zahl der Haustierkäufe und -adoptionen eine neue Bestmarke erreicht hat. Das war abzusehen, denn wer ist schon gerne wochenlang allein (mit seiner/m Partner:in) in einer Wohnung? ;-)
Jedenfalls haben schon zu der Zeit die Tierheime davor gewarnt, nach den "Lockdowns" völlig ausgelastet zu sein, weil viele die Anforderungen eines Haustieres unterschätzen; vor allem, wenn der geregelte Arbeitsalltag wieder losgeht. Und so kam es dann auch...

Um dem Problem mit den überfüllten Tierheimen wieder Herr zu werden hat die Stadt Menden jetzt für Hunde aus dem Tierheimen die Hundesteuer erlassen. Hunde sind am Meisten von Adoptionen betroffen, da diese - im Unterschied zu Hamstern, Kaninchen oder Katzen - regelmäßige Beschäftigung brauchen und Gassi müssen.

Diese Lösung ist mit Sicherheit nicht der Weisheit letzter Schluss. Aber sie ist zumindest kurzfristig eine sinnvolle Maßnahme, um den Tieren eine Chance auf ein zweites zu Hause zu geben, wo sie vielleicht wirklich alt und glücklich werden können. Ich drücke ihnen jedenfalls ganz fest die Daumen :-)