Alles außer gewöhnlich

Alles außer gewöhnlich

Das Gegenteil von gewöhnlich ist ungewöhlich, oder ist es außergewöhnlich? Die Antwort ist wohl außergewöhnlich ungewöhnlich, denn beides ist richtig!
Damit ist das Wort "gewöhnlich" um Grunde relativ ungewöhnlich.

Ungewöhnlich sind auch zwei Nachrichten, die ich gestern gelesen haben:

  1. Der amerikanische Football-Star Marcus D. Johnson ließ sich in Anwesenheit seiner gesamten Football-Mannschaft taufen. Soweit nicht unbedingt ungewöhnlich, sind Erwachsenentaufen im evangelikal-geprägten Amerika nicht selten. Dabei stehen die Täuflinge im Wasser (Küste, Fluss oder Becken) und werden während der Zeremonie vom Pfarrer kurz mit dem Kopf untergetaucht. Doch weil Johnson viel unterwegs ist, daher oft in Hotels wohnt und keiner festen Ortsgemeinde angehört, ließ er sich kurzerhand im hoteleigenen Pool taufen. Als Katholik würde ich sauberes Weihwasser dem Poolwasser eines Hotels vorziehen, aber die Geste ist schon beeindruckend.
  2. Die zweite ungewöhnliche Nachricht handelt von einem belgischen DJ, der anlässlich des belgischen Nationalfeiertages sein DJ-Pult in 102 Metern Höhe auf der Spitze des Atomiums in Brüssel aufgestellt hat und von da oben aus seine Platten auflegte. Der Auftritt wurde von einer beeindruckenden Lightshow begleitet und per Drohnenkameras live in die Republik übertragen. Damit es vor dem Atomium keine Menschenansammlung gibt, wurde der Auftritt geheim gehalten.

©tagesschau.de

Es gibt schon verrückte Dinge auf dieser Welt. Einiges davon kann man sicher getrost ignorieren, anderes lädt zum Schmunzeln und Staunen ein. Ich freue mich immer, wenn ich von letzteren erfahre!
Haben Sie in letzter Zeit etwas außergewöhnliches erlebt? Schreiben Sie mir gerne davon. Es muss ja nicht gleich eine Taufe im Hotelpool oder ein Auftritt in 102 Metern Höhe sein; es kann ruhig ein wenig "gewöhnlicher" sein :-)