Spielerisch lernen, was andere nicht sehen

Vor einigen Tagen habe ich in einer frohen Botschaft von einer Klasse erzählt, die freiwillig die Gebärdensprache lernt, um sich mit ihrer taubstummen Mitschülerin unterhalten zu können.Was die Gebärdensprache für gehörlose Menschen ist, ist die Braille-Schrift für blinde Menschen. Das ist die Punktschrift, die man oft auf Medikamentenverpackungen oder Fahrstuhlknöpfen sieht und vor allem auch fühlen kann. Die Kombination aus 2x3 ...